Genaue Informationen für ein umfassendes Verständnis Ihrer Notes-Datenbanken

Mit den umfassenden und detaillierten Informationen, die Info NSF aus Ihren Notes-Datenbanken sammelt, sollten Sie in der Lage sein, alle möglichen Fragen zur Notes-Infrastruktur zu beantworten.
Info NSF unterstützt Sie beim Erkennen jeglicher Probleme und gibt Hinweise zur Behebung solcher Probleme in Notes-Anwendungen.

Alle Datenbankinformationen werden übersichtlich dargestellt und stehen Administratoren und Entwicklern direkt zur Verfügung. Die integrierte Alarm-Ansicht kann zur Automatisierung von Routine-Aufgaben bei der Verwaltung Ihrer Notes-Datenbanken eingesetzt werden. Sie können im Handumdrehen ein Audit aller Notes-Datenbanken durchführen, zum Beispiel für Konsolidierungs- und Migrationsprojekte.

Alle gesammelten Daten werden in einer Notes-Datenbank angezeigt. Sie erhalten die Möglichkeit „on the fly“ verschiedene Ansichten zu erstellen.

Notes-Entwickler können diese Daten nutzen, um die Größe der Ansichtsindizes zu kontrollieren und dadurch die Datenbankleistung zu optimieren. Erscheinen zu viele Löschrümpfe, erkennt der Administrator sofort das Problem. Innerhalb weniger Sekunden kann er dank statistischer Diagramme feststellen, ob eine Notes-Datenbank aktiv ist, und entsprechend über eine Löschung aus dem Server entscheiden.

Info NSF ist sehr einfach zu installieren und zu konfigurieren, es ist absolut transparent und stellt keinerlei Risiko für Ihre Domino-Infrastruktur dar, da es die Datenbanken bei der Analyse nicht verändert. Ein unverzichtbares Produkt für jedes Lotus-Team, das an einer effizienten Infrastruktur und einer schnellen und effektiven Behebung von Problemen interessiert ist.

Mit Info NSF steht Admins und Entwicklern ein Komplett-Tool mit vielen Vorteilen zum Verständnis ihrer Notes-Datenbanken zur Verfügung:

  • Analyse aller Datenbanken auf dem Desktop oder dem Server (Ausnahmen möglich)
  • Analyse des Umfangs der Notes-Datenbanken (Dokumente, Anhänge, usw.)
  • Analyse von Code auf Datenbank-Servern (Formula, Lotuscript)
  • Auslesen von Replikationsdaten
  • Analyse von ACLs für eine verbesserte Sicherheit Ihrer Anwendungen
  • Bereitstellung statistischer Daten in Form von Diagrammen und Tabellen
  • Anzeige aller Daten von Agenten (geplante Zeitpunkte, usw.)
  • umfassendes Verständnis der Aktivität Ihrer Notes-Datenbanken
  • Erstellung von Alarmen auf Grundlage von Veränderungen der Datenbankgröße und der Anzahl der Dokumente
  • Extraktion gesonderter Informationen

Überwachen Sie Ihre Agenten
Für die reibungslose Operation von Anwendungen auf ihren Servern ist es von großer Bedeutung, eine Übersicht darüber zu haben, dass die Agenten unterschiedlicher Datenbanken ihre Arbeit getan haben. Info NSF bietet eine solche Übersicht: In einem Notes-Dokument wird für alle von Info NSF geprüften Datenbanken eine Liste der auf einem Server laufenden Agenten erstellt. Dank dieser Übersicht aller geplanten Agenten können Sie sofort inaktive Agenten identifizieren. Darüber hinaus erkennen Sie alle Agenten, die versehentlich zum gleichen Zeitpunkt starten sollen. Mit der Überwachung Ihrer Agenten können Sie eine Überladung der Server sowie Konflikte bei der Ressourcennutzung vermeiden.

Überwachen Sie Ihre ACLs
Die Zugriffssteuerungsliste (Access Control List, ACL) definiert den Zugangslevel aller Anwender für die jeweilige Anwendung. Die Ausrichtung an dieser Liste ist ein Kernstück der Sicherheit der Infrastruktur. Die ACLs sind vom Adressbuch (NAB) abhängig, in dem verschiedene Gruppen ihren ACL-Status zugewiesen bekommen. Es genügt allerdings nicht, die ACLs zu analysieren, um eine Liste mit den verschiedenen Gruppen zu erhalten. Die Analyse der ACLs mit InfoNSF bietet darüber hinaus eine Liste aller Einträge mit Zugangsstatus und Typ, eine Liste der Rollen und eine Verlaufsdarstellung der ACL-Änderungen.

Nur mit einem detaillierten Überblick über die ACLs können Administratoren die wahre Identität der Anwender erkennen, die Zugang zu den Notes-Datenbanken haben. Info NSF bietet eine ausklappbare Übersicht über die ACLs sowie für jeden Anwender verschiedene Detailanzeigen jeder Datenbank. Sie erhalten so ein klares Bild des ACL-Status und der damit verbundenen Risiken.

Ihre Notes-Daten in Notes-Datenbanken
Da alle von Info NSF erzeugten Daten in Form von Notes-Datenbanken bereitgestellt werden, können sie problemlos von anderen Notes–Prozessen genutzt werden. Administratoren können darauf zurückgreifen, um zusätzliche Notes-Ansichten zu erstellen und Informationen zu ändern oder auszublenden, um Daten entsprechend der jeweiligen Bedürfnisse abzurufen. Anwendungsentwickler, die oft die Sorge haben, mit API Lotuscript oder @Formula nicht alle Daten aus Datenbanken abrufen zu können, erhalten mithilfe von Info NSF hilfreiche Zusatzinformationen. Aufgrund des begrenzten Speicherumfangs von Notes-Datenbanken umfasst das Info NSF-Dokument zusätzliche Textdateien als Anhang, die Entwicklern umfassende und detaillierte Informationen für ihre Arbeit bieten.